Bosserheide

In einem stringenten Auswahlverfahren der Gemeinde Echt-Susteren wurde unser Projekt Bosserheide ausgewählt.

Das System besteht aus Solarmodulen mit fester Neigungsmontage. Um die Produktion zu steigern, werden die Paneele nach Osten und Westen geneigt.

Nach der Lebensdauer des Solarparks wird die SPG die Anlage entfernen und das Gelände in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzen.


Multifunktionale Nutzung des Raums


Die gemeinschaftliche Nutzung der Anlage wird durch die Einrichtung eines Informationspunktes gefördert, an dem Besucher mehr über den Solarpark, die biologische Vielfalt und die umliegende Landschaft erfahren können.


Die Verwirklichung des Solarparks bietet die Möglichkeit, die Ökologie und die biologische Vielfalt in der Umgebung zu erhöhen. So werden " Zonen" eingerichtet, die die Artenvielfalt fördern. Dies geschieht durch eine blühende Wiese, eine ökologische Verbindungszone und die Abrundung des angrenzenden Waldrandes (Mantel- und Saumstruktur).


Sowohl unter als auch außerhalb der Solarpaneele wird eine blühende Wiesenmischung angelegt. Unter den Paneelen gibt es im Allgemeinen viel Schatten, weshalb an diesem Standort andere Arten gewählt werden. Auf dem verbleibenden Teil des Solarparks wird eine für sonnige Bedingungen geeignete Mischung gepflanzt.


Bürgerbeteiligung


Wir sind bestrebt, mindestens 50 % der Eigentumsrechte am Zonnepark Bosserheide auf die lokale Ebene zu übertragen. Zu diesem Zweck sind wir im Gespräch mit der Energiegenossenschaft Echt-Susteren Energie.


Projektdaten

Galerie

Größe

7.7 Hektar

Leistung

6.5 Megawatt

CO2 Ersparnis

4095 Tonnen